PÄDI zum vierzehnten Mal verliehen

Vor mehr als 200 Kindern und 100 Erwachsenen wurde am vergangenen Dienstag, 22. November 2011, der „Pädagogische Interaktiv-Preis Pädi“ vergeben. Im Münchner Kulturzentrum Gasteig nahmen Vertreterinnen und Vertreter der Software-Firmen und Internet-Anbieter die Auszeichnung entgegen, welche die medienpädagogische Facheinrichtung SIN – Studio im Netz e.V. alljährlich verleiht. Der „Goldene Pädi“ in der Kategorie Kinder ging an das Wii-Spiel „Start the Party!“ von Sony und in der Kategorie Jugendliche an das PC-Spiel „Minecraft“ von Mojang.

Neben den Pädi-Preisen in Gold, Silber und Bronze wurden weitere 9 empfehlenswerte Angebote mit einem Pädi-Gütesiegel bzw. mit einem Sonder-Pädi ausgezeichnet.

Folgende Produkte wurden 2011 ausgezeichnet:

Multimedia-Produkte für Kinder

  • Pädi in Gold: Start the Party! (Sony)
  • Pädi in Silber: Mario vs. Donkey Kong: Aufruhr im Miniland (Nintendo)
  • Pädi in Bronze: Faltmännchen (Cribster UG)

Multimedia-Produkte für Jugendliche

  • Pädi in Gold: Minecraft (Mojang)
  • Pädi in Silber: Portal 2 (Electronic Arts)
  • Pädi in Bronze: The Legend of Zelda: Ocarina of Time 3D (Nintendo)

Pädi-Gütesiegel in der Kategorie Kinder

  • Unser erstes Bildwörterbuch, REIHE (Cornelsen)
  • Geräusche-Quiz (medien+bildung.com, Stiftung MKFS)
  • www.kindertrauerland.org (Trauerland – Zentrum für trauernde Kinder und Jugendliche e.V.)

Pädi-Gütesiegel in der Kategorie Jugendliche

  • daWindci (Mimimi Productions GbR)
  • Astroslugs (Bit Barons GmbH)
  • Fling (CandyCane LLC)
  • Cross Fingers (Mobigame)
  • Reactable mobile (Reactable Systems)

Einen Sonder-Pädi erhielt in diesem Jahr die Kinder-Fotocommunity www.knipsclub.de vom Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis.

Der Pädi wird realisiert vom SIN – Studio im Netz e.V. Der Multimedia-Event zur Preisverleihung wird unterstützt vom Kulturreferat der LH München, dem Referat für Bildung und Sport der LH München und dem Jugendkulturwerk München. Die Verleihung findet alljährlich im Rahmen des Münchner Herbstevents „Inter@ktiv“ und der „Münchner Bücherschau“ statt.

Mit dem Pädi werden multimediale Produkte ausgezeichnet, die Kinder und Jugendliche in ihrer Freizeit nutzen. Der Preis ist eine ideelle Auszeichnung für die Hersteller und gleichzeitig eine medienpädagogische Unterstützung für Eltern.

Vergeben wurde der Preis im Carl-Orff-Saal des Münchner Kulturzentrums Gasteigs im Rahmen eines Multimedia-Spektakels für Kinder und Erwachsene. Viele der Kinder waren nicht nur Gäste, sondern wirkten aktiv auf der Bühne mit. Die bunte Show stand unter dem Motto „(Ver-)rückte Zeit“. Eine Kindergruppe aus der Kindertagesstätte Haimhauserstraße inszenierte dazu einen Auftritt, auch gab es virtuelle Einspielungen von Trailern, die im Vorfeld mit verschiedenen Kindergruppen produziert worden waren. Musikalisch untermalt wurde das Programm durch den Kinderliedermacher „Biber“, der für animierende Unterhaltung sorgte, sowie durch die „Cowboykids“ aus dem Hort an der Grafingerstraße mit ihrer mitreißenden SingStar-Performance.  Zum ersten Mal sorgten außerdem Jugendliche des Mädchen- und Jugendcomputerclubs des SIN mit ihrem Band Hero Auftritt für Stimmung im Saal. Durch das Programm führten Chrisanthi Passou (Kindergarten Brittingweg) und Hans-Jürgen Palme (SIN – Studio im Netz). Auch dieses Jahr konnte sich das Publikum bei Mitmach-Aktionen selbst auf der Leinwand sehen.