Archiv der Kategorie: Medienkompetenz

Medienkompetenz ist eine Schlüsselkompetenz im Informationszeitalter. Alle sprechen drüber, keiner weiß genau, was es ist.

Twitter Wochenupdate von 2011-05-29

Powered by Twitter Tools

Wettbewerb „Vergessen im Netz“

Mit dem Ideenwettbewerb „Vergessen im Internet“ des Bundesinnenministerium soll eine möglichst breite Auseinandersetzung mit den Chancen und Risiken angestoßen werden, die mit der permanenten und andauernden Verfügbarkeit von Informationen im Internet verbunden sind. Interessant erscheint für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen vor allem die Sparte „Bewusstsein schärfen“. Wettbewerb „Vergessen im Netz“ weiterlesen

Alles geklärt? – Booklet zu Medienproduktion und Recht

Die Medienanstalt Berlin Brandenburg (kurz: mabb) veröffentlichte Ende Dezember 2010 eine Broschüre, die wertvolle Tipps für das Publizieren im Netz gibt. Inhaltlich geht es darum, welche rechtlichen Aspekte bei
der Medienproduktion zu beachten sind. Dazu zählen das Urheberrecht, das Nutzungsrecht, das Persönlichkeitsrecht, das Hausrecht, das
Geschmacksmusterrecht und das Markenrecht. Recht am eigenen Bild, Schriften und Zeichnungen auf Websites sind spannende Themen für alle, die im Netz unterwegs sind. Das Booklet, welches durch seine verständlichen Texte auch von Jugendlichen verstanden wird, gibt es hier als PDF zum Download.

Gefunden: Kontinentale Altersempfehlung

Altersfreigaben sind durchaus problematisch. Deshalb, außereuropäische Kinder, seid froh und spielt. Folgendes habe ich in der FAQ auf der Seite zu dem Spiel Max and the Magic Marker gefunden:

I’m 8 years old – can I play the game?

Yes! As the “Chart of the Games Official Age Guidelines” shows, if
you are eight, you can play the game, anywhere you like. If you are
younger than seven, you should make sure only to play the game outside
of Europe or in Germany.

SchülerInnen-Tests von Flashspielen auf Spielaffe.de

Jugendliche sind eben doch eigentlich die Spielexperten. Diese Interviews der ExpertInnen aus 8. und 9. Klassen des Schulzentrums in Hattorf drehen sich um Kurz-Spieletests von Flashspielen auf Spielaffe.de (Die SchülerInnen hatten zehn Minuten Zeit das Spiel zu testen und gaben dann die folgenden Kommentare ab):

[audio:http://handystreifen.de/interviews/pegasus_prinzessin.mp3] Test von Pegasus Prinzessin

[audio:http://handystreifen.de/interviews/frisoerspass.mp3] Test von Frisöerspass

[audio:http://handystreifen.de/interviews/gartengolf.mp3] Test von Gartengolf

[audio:http://handystreifen.de/interviews/mariowelt2.mp3] Test von Mariowelt 2

[audio:http://handystreifen.de/interviews/pc_zerstoeren_2.mp3] Test von PC zerstören 2

Neulichst gelesen: GEE-Interview mit Gee über Lernen in Computerspielen

In der Ausgabe September/Oktober 2010 interviewte Ole Schley im Computerspielmagazin GEE James Paul Gee zum Lernverhalten von Kindern und Jugendlichen in Computerspielen. Der amerikanische Erziehungswissenschaftler vertritt in dem Gespräch die Meinung, dass Kinder nicht durch Auswendiglernen lernen, sondern durch die Lösung von Problemen. In Computerspielen lernen sie wie komplexe Systeme funktionieren und dies bei jedem Versuch mehr.

Neulichst gelesen: GEE-Interview mit Gee über Lernen in Computerspielen weiterlesen